Direktkontakt Beratung und Training Wohnungsunternehmen Menü
Beratung in Wohnungsunternehmen

ERP-Umstellung in Wohnungs­unternehmen

Aktuelle Situation in der Wohnungswirtschaft

Aufgrund der aktuellen Marktsituation steht derzeit in besonders vielen Wohnungsunernehmen die Umstellung des ERP-Systems an.

Sie kennen das Sprichwort: dreimal umgezogen ist wie einmal abgebrannt. Dieses Sprichwort lässt sich auch auf eine ERP-Umstellung übertragen.

Herausforderung für Wohnungsunternehmen

Vorstände und Geschäftsführer stehen damit vor der Entscheidung, für welches System von welchem Anbieter sie sich entscheiden sollen. Keine einfache Entscheidung, wie ein Blick auf verschiedene Fragestellungen schnell verdeutlicht.

Das ERP-System ist das datentechnische Kreislaufsystem eines Wohnungsunternehmens. Einzelne Kernprozesse, wie beispielsweise das Mietinkasso, die Betriebskostenabrechnung oder der Jahresabschluss sind aufgrund des Umfangs sowie kritischer Terminanforderungen zwingend auf das korrekte Funktionieren des ERP-Systems angewiesen. Fehler oder gar Ausfälle können hier nachhaltige Beeinträchtigungen verursachen.

ERP-Umstellung als Investitionsentscheidung

Bei der Wahl des ERP-Systems handelt es sich um eine hohe Investitionsentscheidung, und zwar in vielerlei Hinsicht. Als wichtigste Positionen seien nur die folgenden genannt:

Schlussendlich besteht zu Recht die Erwartung, dass mit einer ERP-Umstellung Vorteile einhergehen und nicht nur das bisherige System ersetzt wird. Diese Erwartung besteht in unterschiedlicher Ausprägung natürlich auch, je nach Rechtsform bei Gesellschaftern oder Mitgliedern, beim Aufsichtsrat, bei den Mitarbeitern und letzlich auch bei den Kunden - den Mietern.

Welches ERP-System ist also geeignet? Während große Wohnungsunternehmen in einigen Fällen auf die Expertise einer größeren IT-Abteilung zurückgreifen können, stehen mittlere und besonders kleine Wohnungsunternehmen häufig mit der Entscheidung allein. Dies ist verständlich und natürlich kein Makel, wäre doch das Vorhalten diesbezüglicher Kompetenzen ökonomisch gar nicht vertretbar. Genau deshalb bedarf es hier der temporären Unterstützung von außen. Es versteht sich von selbst, dass Neutralität dabei oberstes Gebot sein sollte. Auch eine noch so gute Zusammenarbeit mit den Kundenberatern des bisherigen Systems darf beispielsweise kein alleiniges Kriterium für die Entscheidung sein, wenngleich diesem Umstand bei der Entscheidungsvorbereitung eine wichtige Bedeutung beikommen sollte.

Sicherheit durch erfahrene Beratung

Pauschal lässt sich leider keine Empfehlung für oder gegen ein bestimmtes System aussprechen - es kommt auf Ihre Bedürfnisse, die angebotenen Leistungen und natürlich den Preis an.

Ich berate Sie jedoch an dieser Stelle gerne bei der Auswahl eines für Ihr Unternehmen geeigneten ERP-Systems. Zu meinen gewünschten Leistungen gehören erfahrungsgemäß:

Sie haben zu jeder Zeit die Hoheit über das Verfahren sowie die freie Entscheidung. Meine Begleitung bietet Ihnen jedoch eine sichere Grundlage, mit der Sie Ihre Entscheidung treffen und fundiert begründen können. Durch deren Beteiligung und die damit einhergehende Transparenz dürfen Sie zudem eine höhere Akzeptanz Ihrer Fachbereiche und somit weniger Widerstände bei der Einführung Ihres neuen ERP-Systems erwarten.

Stehen auch Sie vor der Frage einer ERP-Umstellung, so nehmen Sie einfach unverbindlich Kontakt mit mir auf.